Fadenlifting mit Silhouette Soft®

Wenn im Laufe der Jahre das Mittelgesicht etwas absinkt, sich „Bäckchen“ im Bereich des Unterkiefers bilden oder die Mundwinkel immer weiter nach unten sinken, kann man mit einem Fadenlifting eine sanfte Straffung erreichen, ohne sich gleich einer Operation unterziehen zu müssen.

Für Patienten, die nur einen leichten Straffungseffekt wünschen oder für die ein Facelifting nicht in Frage kommt, ist ein Fadenlifting mit Poly-Milchsäure-Fäden eine optimale Alternative, wenn auch eine Hyaluronsäurebehandlung nicht das gewünschte Ergebnis verspricht.

Bei einem Fadenlifting werden die Fäden in örtlicher Betäubung unter die Haut eingebracht und die Haut anschließend über den auf dem Faden aufgereihten Kegeln gerafft. Durch das Raffen der Haut über dem Faden kommt es je nach Indikation und Zugrichtung zu einer Straffung und/oder zu einer Volumenumverteilung des Gewebes.

Sanftes Facelifting-Fadenlifting

Der Faden löst sich im Zeitraum von mehreren Monaten auf und an der Stelle des Fadens bildet der Körper Kollagenfasern, die einen zusätzlichen Straffungseffekt bewirken. Das Ergebnis hält dann etwas zwei bis drei Jahre an.

Die Behandlung selbst dauert insgesamt etwa 45 Minuten und Sie können anschließend selbständig wieder nach Hause fahren.

Bei der Planung des Termins für ein Fadenlifting sollten Sie berücksichtigen, dass sich gelegentlich Hämatome oder kleinere Stauchungsfältchen bilden, die im Laufe einiger Tage wieder verschwinden.

Wenn Sie sich für eine Straffung im Bereich des Gesichtes oder des Halses interessieren, vereinbaren Sie doch einfach einen Termin bei uns. Wir beraten Sie gerne, welche Methode für Sie die Beste ist.

Weitere Informationen zu Silhouette Soft® erhalten Sie unter premium-beauty-medicine.de
Hier gibt es den vollständigen Artikel zu Silhouette Soft®