Das Stirnlifting in der Sophienklinik

Der operative Eingriff dauert je nach individuellen Voraussetzungen sowie Wahl der Technik ca. 2 Stunden und findet unter Teilnarkose oder Vollnarkose statt. Das Prinzip – egal ob endoskopisches oder traditionelles Stirnlifting – ist immer gleich: Das betroffene Gewebe wird abgelöst und gestrafft. Beide möglichen Behandlungsmethoden haben jedoch unterschiedliche Vor- und Nachteile. Frau Dr. Kotzur, ärztliche Leiterin der Sophienklinik, die selbst den Eingriff sowie die Beratung und Nachbehandlung persönlich für Ihre Sicherheit und Ihren Komfort durchführt, weiß um die jeweiligen Details und berät Sie aus Erfahrung ausführlich, welche Technik bei Ihnen persönlich zum größtmöglichen Erfolg und damit besten Ergebnis führt.