Die Oberarmstraffung in der Sophienklinik

Je nach individueller Voraussetzung kann eine reine Fettabsaugung oder die so genannte Oberarmplastik die Methode der Wahl sein.

Weist das Gewebe an sich noch eine gewisse Elastizität auf und die unerwünschten Formveränderungen basieren primär auf einer vermehrten Fettansammlung, reicht eine gezielte Fettabsaugung aus, um eine Straffung zu erzielen. Diese kann ambulant im Dämmerschlaf (Teilnarkose) durchgefüht werden.

Ist die Haut sowie das darunter liegende Gewebe erschlafft, wird ein später kaum sichtbarer Schnitt an der Innenseite des Oberarms angelegt, das Gewebe wird gestrafft, überschüssige Haut entfernt und die Wunde sorgsam verschlossen. Auch dieser Eingriff kann ambulant im Dämmerschlaf (Teilnarkose) durchgeführt werden.

Bestmögliches Ergebnis

Auch bei diesem Eingriff ist Erfahrung und Routine des Operateurs von größter Wichtigkeit für ein bestmögliches Ergebnis.