Krylipolyse – Fettreduktion ohne OP

Die Kryolipolyse ist eine ambulant durchführbare, nichtoperative und schonende Methode zur Reduktion von kleinen Fettansammlungen.

Anders als bei der herkömmlichen Fettreduktion wird bei diesem Verfahren nicht geschnitten und es entstehen keine Wunden. Deswegen sind weder Narkose noch Schmerzmittel nötig und es erfordert auch keine Genesungszeit nach der Behandlung. Die Kryolipolyse ersetzt jedoch nicht die herkömmliche Fettreduktion, sondern ergänzt diese – Kryolipolyse dient der Körperformung.

Für wen ist die Kryolipolyse geeignet?

Die Kryolipolyse richtet sich an Patienten mit kleineren Fettansammlungen. Sollten größere Fettdepots vorliegen, kann die herkömmliche operative Fettreduktion effizienter sein. Ob die individuellen Voraussetzungen für eine Behandlung mit der Kryolipolyse gegeben sind, kann leicht im Rahmen eines Beratungsgespräches festgestellt werden.

Wirkungsweise der Kryolipolyse

Das Prinzip der Kryolipolyse beruht darauf, dass Fettzellen gegenüber Kälte anfälliger sein sollen, als übriges Gewebe.

Dies macht sich eine hochgradig kontrollierten Kühltechnologie zu Nutze, welche durch ganz gezielte, lokal und zeitlich begrenzte Gewebeabkühlung Fettzellen schädigen soll, sodass die so behandelte Problemzone minimiert werden kann. Gleichzeitig sollen Haut, Nerven, Muskeln und andere Gewebe geschützt werden.

Erreicht wird dies durch einen sogenannten Applikator, der während der Behandlung auf die „Problemzonen“ aufgelegt wird. Dieser Applikator ist ca. handflächengroß und wirkt wie ein Saugnapf, der mit leichtem Unterdruck die Haut samt darunter befindlichem Fettgewebe ansaugt. Dann wird dieses Hautareal mit dem darunter befindlichen Fettgewebe für eine Stunde ganz exakt auf genau die Temperatur heruntergekühlt, die nötig ist, um die Fettzellen zu schädigen (kontrollierter Zelltod).

Ziel ist es, dass die so geschädigten Zellen in den folgenden Monaten vom Körper abgebaut werden, um die Fettschicht zu reduzieren. Behandlungsergebnisse sind von vielen Faktoren abhängig und individuell verschieden. Es können weitere Behandlungen in der Folgezeit erforderlich sein.

Wichtig zu erwähnen ist jedoch, dass 5-10% der Patient ein sogenanntes faseriges Fettgewebe besitzt, welches meist kaum auf die Behandlung reagiert.

Ist die Kryolipolyse schmerzfrei?

Das Verfahren ist schmerzarm. Man verspürt zu Anfang lediglich ein leichtes Kälte- und Druckgefühl, welches jedoch nach ca. 10 min abklingt. Danach ist die Behandlung komfortabel, es sind selten Schmerzmittel nötig, auch können die Patienten nebenbei essen, trinken oder lesen.

Unmittelbar nach der Behandlung können die Patienten sofort wieder zu ihren normalen Aktivitäten einschließlich Arbeit und Sport zurückkehren.